slashCAM Startseite
Forum
News
Artikel
Benchmark
DV-Lexikon
Gebrauchtbörse
Video News
Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh
Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an
SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI
Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz
Stable Diffusion 3 - erste Beta vorgestellt
Panasonic stellt weltweit kleinstes und leichtestes Superzoom vor: LUMIX S 28-200mm F4-7.1 MACRO O.I.S.
GoPro setzt vermehrt auf Abomodelle und Quik App
Sony stellt Vollformat Zoom FE 24-50mm F2.8 G vor
Sigma 15mm F1,4 DG DN DIAGONAL FISHEYE Art und 500mm F5,6 DG DN OS Sports
Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
Samsungs 990 Evo SSD überzeugt nur noch bedingt
Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
SmallHD stellt Quantum 32 OLED-Monitor für HDR Farbkorrektur und mehr vor
128 TB SSDs am Horizont - Erste X2 - Modelle von Phison gesichtet

MainConcept Texture Loops


Von Gerd Neuberger

Wer seine Schnittkarte nicht nur zum Aneinanderreihen von Videoclips benutzt, sondern sich auch gerne grafisch etwas kreativer mit Videosequenzen auslebt, dürfte sich über einen Preisknaller von MainConcept freuen:

Für nur knapp 50,- DM erhält man dort eine CD mit 100 synthetischen Videoloops, die sich in praktisch jedem Videoschnittprogramm einsetzen lassen. Bisher waren lizenzfreie Videoclips in dieser Qualität nur für mehrere 100,- DM erhältlich.

Die CD enthält zahlreiche psychodelische Muster, die nahtlos wiederholbar sind, d.h. man kann einzelne Clips in der Timeline beliebig oft hintereinander plazieren, ohne daß im fertigen Video irgendwelche Sprungstellen sichtbar werden. Die einzelnen Clips sind mit dem Intel Indeo 5 Kompressor bei einer Auflösung von 720 x 576 in höchster Qualität gespeichert. Was natürlich brennender interessiert ist die kreative Qualität der einzelnen Clips. Und dieser Hinsicht gilt MainConcept mein volles Lob: Praktisch jeder Loop ist ein echter Hingucker. Wer dezentere Hintergünde liebt, kann auch einen Tip von Rudi Schmidts befolgen und die Texturen stark weichzeichnen und einfärben. Dadurch entstehen schlierenartige Hintergründe, wie man sie aus vielen Fernsehtrailern kennt. Die Kombination von verschiedenen Texturen mit diversen Überlagerungsmodi erlaubt dabei praktisch unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten.

Um einen kleinen Eindruck zu vermitteln habe ich kurz 5 Loops in Gifs mit einer sehr geringen Auflösung und sehr geringer Framerate verwandelt, die Ihr an dieser Stelle bewundern könnt.

(Rudi meint, daß größere Grafiken die Ladezeiten erhöhen, und daher die Leser nerven). Die Originale gleiten dabei auf dem Videomonitor so weich wie Butter über den Videomonitor.

Bei mir haben die Texture Loops mittlerweile einen Stammplatz neben meinem Rechner eingenommen. Wann immer man professionell anmutende Hintergründe benötigt, kann man mit dieser CD schnell zu tollen Ergebnissen gelangen.

Besonders praktisch: Um die Übersicht über die einzelnen Texturen zu behalten, ist auf der Rückseite der CD eine Thumbnail-Tabelle, die das Auffinden einzelner Clips stark erleichtert.

Fazit: Diese CD ist jede Mark mehrfach wert. Auch wer nicht häufig für Fremdkunden arbeitet bekommt hier für wenig Geld Videomaterial, welches sich in jedem Video kreativ einsetzen läßt.



Link: MainConcept

 

Gerd Neuberger ist freier Cutter für diverse Produktionsfirmen in München und Umgebung.

VideoX ist umgezogen zu slashCAM - aktuelle Artikel und News zum Thema Digitales Video gibt´s jetzt dort